Chart4u.de

Zinsen für spanische Anleihen erreichen Rekordwert

Die Zinsen der spanischen Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren kletterten am Dienstag auf den höchsten Stand seit Spaniens Eintritt in die Eurozone. Zuvor bewertete die Ratingagentur Fitch 18 spanische Banken und stufte sie runter. Gestern Nachmittag erreichten die Zinsen zeitweise einen Spitzenwert von 6,81 Prozent. Später sanken die Zinsen wieder auf 6,67 Prozent. Bereits Ende Mai erreichten die spanischen Anleihen diesen Wert.
Zinsen für zehnjährige Anleihen gelten als Indikator für die finanzielle Lage eines Landes.
Somit näherte Spanien sich dem Zinsniveau wie vergleichsweise Griechenland oder Portugal, die internationale Finanzhilfen in Anspruch nehmen mussten.

Ähnliche Beiträge

  • Euro-Zone schafft gemeinsame Bankenaufsicht Nach stundenlangen Verhandlungen am Freitagmorgen  haben die Regierungen der Euro-Zone den Weg für ein umfassendes Paket zur Stabilisierung der Währungsgemeinschaft […]
  • USA: Steigende Zinsen stärken US-Dollar Auch 2017 dürfte der US-Dollar gegenüber Euro und Yen an Stärke gewinnen. Dafür verantwortlich sind mehrere Faktoren. Auch wenn der neue US-Präsident Donald Trump […]
  • Moody´s stuft 28 spanische Banken herab Die Ratingagentur Moody´s senkt die Kreditwürdigkeit von 28 Kreditinstituten in Spanien, darunter unter anderem auch die Banken Banco Santander und BBVA. Spanien ist […]
  • Euro weiter unter Druck Der Euro profitierte leider nur kurzfristig von der Hilfestellung für Spanien. Am vergangenen Montag nahm der Euro gegenüber dem US-Dollar deutlich zu und wies einen […]
  • Ölpreise unter Druck Aufgrund zunehmender Sorgen um die Lage in Spanien fiel der Ölpreis am Dienstag stark. Der Ölpreis stand am Dienstag unter dem starken Einfluss der Euro-Krise. Auch […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.