Chart4u.de

Steigende Goldnachfrage

Durch die anhaltende Schuldenkrise steigt die Goldnachfrage wieder an. Viele Anleger investieren derzeit in börsennotierten Indexfonds auf den Goldpreis.

Die anhaltende Euro-Schuldenkrise hat deutliche Auswirkungen auf den Goldpreis. Eine starke Verunsicherung treibt viele Anleger dazu, vielfach in börsennotierte Indexfonds (ETFs) auf dem Goldpreis zu investieren. Am Montag verbuchte der weltweit größte Fonds dieser Art, der SPDR Gold Shares, den größten Mittelzufluss seit Mitte Mai. Dies zeigten Zahlen des Fondsanbieters State Street Global Advisors am Dienstag. Grund dafür ist vor allem die anhaltende Euro-Schuldenkrise, die die Investoren beunruhigt.
Am Montag beliefen sich die Zuflüsse beim SPDR Gold Shares auf rund 4,2 Tonnen Gold. Dies entsprach am Dienstag einem Gegenwert von rund 41 Millionen Euro. ETF Securities, Europas größter Anbieter von Rohstoff-ETFs und ähnlichen börsennotierten Rohstoffprodukten (ETPs), verzeichnet ebenfalls hohe Zuflüsse in Goldprodukten. Wie das „Handelsblatt“ mit Bezug auf Nigel Longley, dem Verantwortlichen für das deutsche Geschäft, am Dienstag berichtete, investierten die Anleger in der vergangenen Woche knapp 95 Millionen Euro in Gold-ETFs und –ETCs von ETF Securities.
Die Bekanntgabe der Ergebnisse der Sitzung der US-Notenbank Fed am Mittwochabend wird ebenfalls mit Spannung erwartet. In den letzten Tagen verhalfen Andeutungen über potenzielle Stützungsaktionen dem Goldpreis zu einem starken Anstieg. Falls diese jedoch ausbleiben, wird mit einem Rückgang des Goldpreises gerechnet.
Aktuell liegt der Goldpreis bei rund 1.610 USD je Unze.

Ähnliche Beiträge

  • Goldpreis in leichter Abwärtsbewegung Der Goldpreis befindet sich aktuell in einem leichten Abwärtstrend. Die Anleger verhalten sich derzeit abwartend vor dem am Donnerstag beginnenden […]
  • Goldpreis in leichtem Aufwärtstrend Der Goldpreis konnte sich leicht von seinem Tief vergangene Woche erholen. Experten erwarten infolge der steigenden Nachfrage aus China einen steigenden […]
  • Euro weiter unter Druck Der Euro profitierte leider nur kurzfristig von der Hilfestellung für Spanien. Am vergangenen Montag nahm der Euro gegenüber dem US-Dollar deutlich zu und wies einen […]
  • Silber weckt das Interesse der Anleger Der Silberpreis hat durch die Ankündigung der US-Notenbank Fed in der vergangenen Woche einen weiteren Schub erhalten. Demnach öffnet die US-Notenbank erneut die […]
  • Dax schwach in neue Woche gestartet Der Deutsche Aktienindex legte am Montag einen schwachen Handelsstart hin. Grund dafür war unter anderem die Euro-Schuldenkrise. Der Dax ging am Nachmittag um 1,31 […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.